Home - Gründung - Mitglieder - Aktuelles - Bildergalerie - Kontakte -
 Lust auf Mitarbeit? - Reparatur-Cafè - Gymnastikangebote - Seniorenmittagstisch - Seniorenratgeber - Vorsorge/Notfall - Termine - Archiv -
Impressum

Datenschutzbestimmungen

Seite vergrößern = Strg und +  /  zurück = Strg und 0

 

„Aus der Praxis – für die Praxis“,

unter diesem Motto stellte der 2. Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Selb, Gerhard Bock, in Vertretung der Vorsitzenden Dr. Körner, im Kunst- und Kulturcafè einem großen Kreis von interessierten Seniorenbeiräten aus dem Landkreis die 26 Projekte vor, die der Seniorenbeirat seit seines nunmehr 5-jährigen Bestehens auf den Weg gebracht hat.

Anhand einer Bilderschau machte Bock zu den einzelnen Projekten Ausführungen, wie die Ideen zur Verwirklichung kamen, welche Probleme sich dabei ergaben und wie sie in der Bevölkerung angekommen sind. „Man muss das Rad ja nicht jeden Tag neu erfinden“, so seine Meinung, die zu dieser Veranstaltung geführt hat. Ihren Ursprung hat sie bei einem Seminar der Seniorenakademie Bayern in Wunsiedel gefunden, bei der viele Fragen aufgetaucht sind. „Und wenn da schon Erfahrungen vorliegen, sollten sie anderen Seniorenbeiräten ja an die Hand gegeben werden“ so Gerhard Bock und so stellte er die Gründung, die Ziele und die einzelnen Projekte, wie „Barrierefreiheit im Stadtgebiet“, „Seniorenbus“, „Mehr Bänke in unserer Stadt“, „Ärztebus“ und vieles mehr dar.

Als besonders erfreulich wurde die Anwesenheit des Oberbürgermeister, des 3. Bürgermeisters und die von vier Stadträten registriert, zeigte dies doch, dass man an der Arbeit des Seniorenbeirates interessiert ist.

Teilnehmer

v.l.: die Stadträte Irene Pohl, Anneliese Schade, der Referent Gerhard Bock, Ramona Jülke-Miedl, 3. Bürgermeister Dr. Klaus von Stetten, OB Uli Pötzsch, Michael Sporer

Die Teilnehmer bedankten sich für die umfassende Information und lobten übereinstimmend diese sehr rege ehrenamtliche Arbeit.

 

nächste Seite
zurück
Home