Aktion Geländer” für mehr Sicherheit

„Aktion Geländer“! So lautet der Titel eines der vielen angegangenen Schritte des Seniorenbeirats, die Stadt barrierefrei und sicherer zu machen. „Bei unserer Befragung, an der sehr viele Teilnahmen zu verzeichnen waren, wurde sehr oft angesprochen, dass häufig Geländer an Treppenstufen fehlen würden. Dies betrifft öffentliche Einrichtungen genauso wie Eingangsbereiche zu Geschäften und Praxen und zuletzt auch zu Mietshäusern. Und natürlich ebenso Privathäuser selbst“, erklärt Dr. Eva Körner, Vorsitzende des Seniorenbeirats. Gerade bei kurzen Treppen von nur zwei, drei Stufen häufen sich Stürze mit teils schwerwiegenden Folgen.

Neben der Umfrage haben die Mitglieder des Seniorenbeirats auch Ortsbegehungen durchgeführt, um Gefahrstellen zu notieren. Auch wurden Hauseigentümer und Geschäftsinhaber darauf angesprochen und auf die Notwendigkeit von Geländern hingewiesen.

Zusammen mit der Firma Korlek&Kärner wurde nun die „Aktion Geländer“ ins Leben gerufen. Bis Ende März wird 10 Prozent Rabatt versprochen. Die Preislage selbst richtet sich nach Material und Arbeitsaufwand. Das Unternehmen bietet bei Anfragen unverbindliche Angebote. „Ab der Pflegestufe 1 kann es sogar weitere Zuschüsse geben“, meint Dr. Körner.

 

Seite vergrößern = Strg und +  /  zurück = Strg und 0