Home - Gründung - Mitglieder - Aktuelles - Bildergalerie - Kontakte -
 Lust auf Mitarbeit? - Reparatur-Cafè - Gymnastikangebote - Seniorenmittagstisch - Seniorenratgeber - Vorsorge/Notfall - Termine - Archiv -
Impressum

Datenschutzbestimmungen

Seite vergrößern = Strg und +  /  zurück = Strg und 0

 

 

Seniorenbeirat richtet Mittagstisch für ältere
Menschen ein


Alte Menschen aus der Einsamkeit und dem teilweise für sie tristen Alltag herauszuholen und ihnen ein kostengünstiges und gesundes Mittagessen anzubieten, das ist Sinn und Zweck der im Landkreis Wunsiedel i.F. in mehreren Gemeinden eingerichteten Seniorenmittagstische: Und sie kommen hervorragend an. Man trifft sich, kommt ins Gespräch, erfährt Neuigkeiten und braucht an diesem Tag nicht selber zu kochen.

Eine solche Neuerung wollte auch der Seniorenbeirat der Stadt Selb anbieten, und so machte man sich auf die Suche, welche Einrichtung so etwas anbieten würde. Fündig wurde man nach mehreren Absagen im FAM. Dort war man sofort bereit, die Idee umzusetzen und so wurde beschlossen,

 erstmals am 6. Juni
 und dann jeden Mittwoch, in der Zeit von 11:30 bis 13 Uhr im Kunst- und Kulturcafè im Haus der Generationen, Karl-Marx-Straße,

für ältere Menschen ein Mittagessen anzubieten. Dieses wird aus einer Suppe und einem Hauptgericht bestehen und 6 Euro kosten.

Mittagstisch1


Interessierte melden sich bitte jeweils bis Donnerstag der Vorwoche unter der

 Telefon-Nummer: 09287-500 97 38

an. Bei der Anmeldung ist zu erfahren, welches Gericht angeboten wird. Dies ist außerdem in der Homepage unter www.seniorenbeirat-selb.de – Termine -Mittagstisch für Senioren -zu lesen.

Der Seniorenbeauftragte des Landkreises, Horst Weidner, hat an verschiedene Institutionen, Firmen, Banken ein Informationsschreiben verschicken lassen, in welchem die Aktion „Seniorenmittagstische im Landkreis Wunsiedel i.F.“ vorgestellt und um Spenden gebeten wird. Nach Eingang entsprechender Mittel sollen die örtl. Mittagstische finanziell unterstützt werden, so dass der jeweilige Konsument nicht mehr den vollen Betrag für das Mittagessen bezahlen muss. Es bleibt zu hoffen, dass recht viel in den Spendentopf einbezahlt wird, um diese Absicht umsetzen
zu können.

nächste Seite

zurück

Home