Aus dem Seniorenbeirat notiert…


20.11.2015 - Einige Themenschwerpunkte hatte der Seniorenbeirat der Stadt Selb in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag auf seiner Tagesordnung. Die wichtigsten Infos aus der Sitzung nachfolgend kompakt zusammengefasst:
 
Die „Körperliche Fitness“ ist nach wie vor ein großes Thema, das der Seniorenbeirat um die Vorsitzende Dr. Eva Körner unterstützt. Mit der „Sturzprophylaxe“ soll die Muskelkraft gestärkt werden, um Stürze als auch die dadurch verursachten Verletzungen zu vermeiden bzw. zu verringern. Kürzlich haben sich einige der Beiratsmitglieder extra zum „Sturztrainer“ ausbilden lassen. In Altenheimen und Gruppen will man so zum einen hilfreich zur Seite stehen können. Im Quartierstreff am Vorwerk will man zukünftig voraussichtlich montags aber auch „Seniorensport“ anbieten, um Bewegung zu fördern. Das Angebot soll sich ab Januar im neuen Jahr speziell an Personen richten, die anderweitige Möglichkeiten wie Sportstudios und Gymnastikgruppen nicht nutzen können.
 
Gerade im Alter und damit einhergehender schwindender Muskelkraft häufen sich Stürze mit teils schwerwiegenden Folgen wie Oberschenkelhalsbruch. Vielfach geschehen solche Unfälle im eigenen Haushalt. Oft seien neben verschiedensten Stolperfallen schon falsche Hausschuhe eine Ursache hierfür. In der Runde wurden von einem Fachmann die vielfachen Gründe erläutert und Werbung für ein festes Schuhwerk gemacht.
 
Neu überarbeitet und aufgelegt wird der Seniorenratgeber „Senioren willkommen“. Verschiedene Themenbereiche wie u.a. Gesundheit, Dienstleistungen und Gesellschaft wurden zusammengestellt und Daten gesammelt. Die zahlreichen Informationen wurden an Wirtschaftsförderin Nadja Hochmuth übergeben. Die Infos werden ergänzt und zu einer Broschüre zusammengefasst. Der Ratgeber soll im kommenden Frühjahr dann veröffentlicht werden.
 


Mehr als gut angenommen wird das einmal monatlich stattfindende „Montagscafe 60+“ im Quartierstreff am Vorwerk. Auf einen ähnlichen Erfolg wird beim geplanten „Café der Generationen“ gehofft. Diese Veranstaltung organisieren Jugendliche aus dem JAM und der Seniorenbeirat gemeinsam. Die Premiere findet am 28. November um 15 Uhr im Haus der Generationen statt. Neben Kaffee und Kuchen (beides auf Spendenbasis) wird auch für Unterhaltung mit einem Auftritt der Tanzgruppe „Hereos“ gesorgt sein.
 
Sehr zufrieden zeigt sich Gerhard Bock über das große Ziel der Barrierefreiheit an vielen Stellen im Ort. Hier verweist er auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, die sich dem Thema und den vielen Anregungen widmen würde. Bock selbst werde auch immer wieder auf verschiedene Stellen im Stadtgebiet hingewiesen, u.a. auf zu hohe Bordsteinkanten, um Straßen überqueren zu können. Zwar werde man alle Wünsche aufnehmen, er bittet jedoch auch um Verständnis, dass nicht alle Vorschläge umgehend umgesetzt werden können.
 
Zehn seniorengerechte Sitzbänke konnten bei der Aktion „Ruhebänke“ dank der finanziellen Unterstützung von Sponsoren angeschafft werden, drei davon wurden zwischenzeitlich auch schon an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet aufgestellt.

Eine weitere Bank wird zudem im Rahmen eines Projekts durch Schüler der Mittelschule angefertigt und zur Verfügung gestellt.
An den Themenpunkten barrierefreier Zugang zum Krematorium und zur Stadtkirche sei man zudem dran. An der Stadtkirche möglich wäre der Zugang über den Pfarrgarten und den Seiteneingang, wo eine mobile Rampe eingesetzt werden könnte.
 

         Seniorengerechte Ruhebank in der
                      Wittelsbacher Straße
 


Für den Erhalt der Polizeiinspektion Selb will sich auch der Seniorenbeirat stark machen. Gerade im Alter habe man das Bedürfnis nach Sicherheit, möchte die Polizei in Uniform erkennen und ansprechen können. Der Appell gilt, die aktuell laufende Unterschriftenaktion unbedingt zu unterstützen. Selbst möchte das Gremium in Schreiben die hiesigen im Land- und Bundestag sitzenden Politiker sowie an den Bayerischen Innenminister über die Belange aufmerksam machen.
 
Angeregt wurde beim Seniorenbeirat ein Schafkopftreff. Um das mögliche Interesse zu erfahren, wird um Kontaktaufnahme beim Seniorenbeirat
             

Seite vergrößern = Strg und +  /  zurück = Strg und 0